Alfa Romeo 8c

Bilder des Alfa Romeo 8c

Ansichten des Alfa Romeo 8c

Unter der Bezeichnung 8C vermarktete Alfa Romeo erstmals Rennwagen und parallel dazu elegante Coupés und Cabriolets für wohlhabende Käuferschichten von 1931 bis 1939. Die damals produzierten Modelle gehören heute zu den teuersten Oldtimern.

2003 stellte Alfa Romeo auf der IAA in Frankfurt am Main wieder einen Sportwagen-Prototyp nach dem Karosserieentwurf des deutschen Autodesigners Wolfgang Egger vor. Die Produktion wurde Anfang 2007 mit einer limitierten Auflage von 500 Stück unter der Modellbezeichnung 8C Competizione bei Maserati in Modena aufgenommen. Technisch basierte dieses Modell auf dem Maserati Coupé. Das Sportcoupé 8C Competizione war für einen Preis von 160.00 Euro erhältlich. Anfang 2009 war die limitierte Produktion beendet.

Eine Cabrio-Variante wurde Anfang 2008 von Alfa Romeo mit der Bezeichnung 8C Spider vorgestellt. Die Produktion war wie bei dem Sportcoupé auf 500 Einheiten limitiert und endete 2010. Der Grundpreis startete für dieses Modell bei 211.285 Euro.