BMW M1 Hommage

Tradition als Inspiration

[28.04.2008] Auto-News

Anlässlich des 30. Geburtstages des Supersportwagens BMW M1 zeigt BMW Group Design im Rahmen des Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2008 eine Hommage an diesen legendären Supersportwagen. Der BMW M1 von Giorgio Giugiaro war ein Automobil der Superlative, ein hoch emotionales Fahrzeug, kompromisslos auf Rennsport getrimmt. Eingeleitet hat diese Entwicklung der BMW Turbo von Paul Bracq, ein revolutionäres Concept Car, das neben seinem bahnbrechenden, funktionalen Design auch vielfältige Technikinnovationen barg.

 In Anlehnung an diese beiden einzigartigen Fahrzeuge entstand der BMW M1 Hommage. Eine Designstudie zur Ehrung der Vorgängermodelle. Der BMW M1 Hommage ist eine Designstudie in der Tradition eines BMW Turbo, die die heutige Sicht eines BMW M1 und des Mittelmotorkonzepts darstellt.

Die exklusiv für den BMW M1 Hommage entwickelte Farbe "Liquid Orange" ist ein Zitat der klassischen BMW M1 Farbe, überrascht jedoch mit einem stark changierenden Farbspiel und einer brillanten Tiefe. Spricht man vom BMW M1, denkt man sofort auch an das charakteristische Doppelemblem im Heck, links und rechts außen oberhalb der Heckleuchten.

Bei der Entwicklung des BMW M1 war dieses Doppelemblem das erste bestätigte Gestaltungselement, noch bevor die erste Skizze angefertigt wurde - ebenso stand als erstes fest, dass der BMW M1 Hommage es auch trägt. Weitere besondere Merkmale in Anlehnung an den BMW M1 sind zudem die Öffnungen in der Motorhaube sowie die Lamellen über der Heckscheibe und in der schwarzen Trennfuge zwischen Dachlinie und hinterem Fahrzeugkörper. Insgesamt bewegen sich die Außenmaße des BMW M1 Hommage im Rahmen des BMW M1, lediglich der gewachsene Radstand lässt auf eine größere Fahrgastzelle schließen.

Einziger Haken an der schicken Verbeugung vor dem klassischen M1: Die Studie wird wohl nicht in Serie gehen.