Mitsubishi Space Star

Hochwertiges Interieur

[10.05.2007] Auto-News

Der Mitsubishi Space Star, mit rund 11.500 Neuzulassungen im Jahr 2001 Bestseller der Mitsubishi Modellpalette in Deutschland, wird zum Modelljahr 2003 durch Veränderungen im Innen und Außendesign erheblich aufgewertet. Die Karosserie des familienfreundlichen Kompaktfahrzeuges weist nun im Bereich der Frontschürze, der Frontscheinwerfereinheit und der Heckleuchteneinheit ein geändertes Design auf. Front und Heck sind jetzt mit dem chromfarbenen Drei-Diamanten-Logo versehen.

  Neue Materialien und neue Farben erhöhen die Wertigkeit des Interieurs. Es gibt in allen Ausstattungsvarianten der Space Star Modellpalette (Family, Comfort, Avance) im Innenraum nun neue Lifestylesitzbezüge, eine im Design geänderte Cockpitverkleidung, "soft-touch"-Funktionselemente (Aschenbecher/Radioabdeckung) und ein anders designtes, im Durchmesser kleineres Vier-Speichen-Lenkrad mit chromfarbenem Markenlogo. Erhöhte Sicherheit bieten die Breitreifen der Dimension 185/65R14 (Family Austattung vorher mit 175er Bereifung), das optimierte Gurtstraffersystem für Fahrer und Beifahrer sowie Gurtkraftbegrenzer.

Darüber hinaus erhalten die Comfort Modelle im Rahmen der Designänderungen eine neue Schaltknaufkonsole, eine in den Fahrersitz integrierte Armlehne und eine klappbare Mittelarmlehne mit Getränkehaltern im Fond. Außen ist die Comfort-Ausstattung nun an den in Wagenfarbe lackierten Stoßfängern mit schwarzer, mit Chromstreifen versehener Stoßleiste zu erkennen.

  Bei den Avance Modellen präsentiert sich die serienmäßige Nebellampeneinheit in geändertem Design, ebenso die Schaltknaufkonsole im Innenraum. Das Lederlenkrad entspricht ebenfalls dem geänderten Vier-Speichen-Design, die Türöffner und die Cockpitverkleidung sind silberfarben.
Mit dem neuen Modelljahr hat sich auch das Motorenangebot für den Space Star verändert. Nach wie vor im Programm sind die bewährten Benzinaggregate mit 1,3 Liter (60 kW/82 PS) und 1,6 Liter Hubraum (72 kW/98 PS), sowie der ebenso leistungsstarke wie ökonomische Diesel-Direkteinspritzer 1,9 DI-D mit 75 kW/102 PS.

Dazu ist auf dem deutschen Markt seit Anfang Oktober ein neuer 1,8 Liter MPI Benziner mit 82 kW/112 PS und 157 Newtonmeter Drehmoment eingeführt, der den 1,8 Liter GDI Motor als bislang stärkste Benzinmotorisierung abgelöst hat. Im Leistungsvergleich an der Spitze steht allerdings ein modernes Dieselaggregat, das aus 1,9 Liter Hubraum 85 kW/115 PS schöpft. Der moderne Common Rail Diesel ist bereits aus dem Carisma Avance bekannt und glänzt mit hervorragenden Fahrleistungen bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch. Die beiden Dieselmotoren sind nach der Schadstoffkategorie Euro 3 klassifiziert, die Benziner nach Euro 4

  Trotz der hohen Aufwertung des Space Star ist der Einstiegspreis in die Baureihe unverändert geblieben. Die Preisanpassung für die Modellvarianten Comfort und Avance beträgt lediglich 100 Euro. Thomas Holtgräfe, Sprecher der Geschäftsführung der Mitsubishi Motors Deutschland GmbH: "Der Space Star ist der Bestseller im Hause Mitsubishi. Ein erfolgreiches Produkt, das in Europa für Europa entwickelt und gebaut wird. Neben zahlreichen anderen Faktoren trägt auch das exzellente Preis-Leistungsverhältnis zum Erfolg dieses Modells bei, und daran wird sich auch zum Modelljahr 2003 nichts ändern. Trotz der enormen Aufwertung des Fahrzeuges ist es uns gelungen, die Preise - auch im Vergleich zum Wettbewerb - auf einem äußerst attraktiven Niveau zu halten. Damit haben wir auch in dieser Hinsicht die Weichen für den weiterhin erfolgreichen Weg unseres beliebten Europamodells gestellt."

  Kompakt (Länge 4030mm) und geräumig zugleich, im Innenraum variabel und mit einem Ladevolumen von bis zu 1370 Litern, vereint der Space Star die Vorteile von Vans und Kombis. Diese Eigenschaften machen ihn auch zu einem sehr beliebten Familienfahrzeug. Die hohe Sitzposition erlaubt ausgezeichnete Rundumsicht, das Plus an Karosserie- und Sitzhöhe erleichtert den Ein- und Ausstieg. Die große Kopffreiheit und eine großzügige Verglasung schaffen ein angenehmes Raumgefühl.

Vorgestellt wurde der Space Star Ende 1998, gebaut wird er bei NedCar im holländischen Born. Seit Produktionsbeginn liefen 160.000 Fahrzeuge vom Band. Die Einführung auf dem deutschen Markt erfolgte im Frühjahr 1999. Seither sind in Deutschland über 40.000 Space Star neu zugelassen worden, davon allein rund 11.400 Fahrzeuge im vergangenen Jahr 2001.