Präsentation des Roller-Prototyp "Zoomer" von Honda

Trendiges Design ohne Schnörkel

[10.05.2007] Auto-News

Der neue 50cm³-Roller Zoomer von Honda zeigt, wo der Trend hingeht. Design ohne Schnörkel - die Reduktion auf das Wesentliche. Jugendliche in Japan und USA fahren bereits auf den pfiffigen Stadtflitzer ab. Zahlreiche Fanseiten im Internet haben eine wahre "Zoomermania" ausgelöst. Ab August ist auch Deutschland im "Zoomer-Fieber", denn dann kommt der außergewöhnliche Kleine in die Verkaufsräume der Honda Zweirad Vertragspartner. Das kernige Aussehen des Zoomer, der lediglich aus einem Sitz und einem Lenker auf zwei Rädern zu bestehen scheint, verbirgt tatsächlich eine Vielzahl raffinierter Details.


So bietet er unterhalb der Sitzbank vielfältige Transportmöglichkeiten, egal ob Inline-Skates, Sporttasche oder Skateboard, fast alles kann mitgenommen werden.

Ausreichend Power für viel Fahrspaß in der Stadt

Von außen so puristisch wie möglich, verbirgt sich im Inneren des Rollers Hightech par excellence: Der 50cm³-SOHC-flüssigkeitsgekühlte-Einzylinder-Viertaktmotor verfügt über eine elektronische Kraftstoffeinspritzung mit einem geregelten Katalysator – ein absolutes Novum in dieser Hubraumklasse. Damit setzt der Zoomer neue Maßstäbe in Sachen Umweltverträglichkeit. Er beweist eindrucksvoll, dass Fahrspaß, niedrige Emissionswerte und ein ökonomischer Kraftstoffverbrauch vorbehaltlos miteinander vereinbar sind.

"Zoomer-Fieber" ab August

Der Preis für den Zoomer wird in Kürze bekanntgegeben; ab August ist er in Deutschland erhältlich. Auf der Honda Motorrad Sommertour 2004 ist der freche Zoomer noch bis zum 17. Juli 2004 live zu sehen. Der Honda Showtruck fährt insgesamt 27 Städte im gesamten Bundesgebiet an.