Sonderedition Lancia Y B-Kini - Zweifarbenlackierung

Glamouröser Zweiteiler

[10.05.2007] Auto-News

Lancia präsentiert auf dem Pariser Salon 2004 neben dem neuen Kompaktvan Lancia Musa die Limited Edition eines Bestsellers: den B-Kini auf Basis des Lancia Ypsilon. Der Name des gleich in zwei Variationen gezeigten Kompakten ist dabei weniger als Bekleidungsvorschrift für seine Fahrerinnen zu verstehen, sondern vielmehr als Hinweis auf seine Zweifarben-Lackierung.

Zwei "klangvolle" Varianten

Hier stehen zwei Varianten zur Verfügung. Der untere Karosseriebereich ist stets in "Paganini Elfenbein" lackiert, der obere Bereich inklusive Heckklappe in "Guttuso Rot" oder "Caravaggio Braun". Analog zur Lackierung besitzt die Limited Edition ein besonders luxuriöses Interieur mit den Bezugsstoffen Leder und dem sogenannten Glamour-Gewebe (Kombination verschiedener Hightech-Materialien). In Italien kommt der Lancia Ypsilon B-Kini im Oktober zu den Händlern, anschließend folgen die weiteren europäischen Märkte. Als Basis für die Limited Edition dient der Lancia Ypsilon Platino in Verbindung mit dem sehr sparsamen und agilen Turbodiesel- direkteinspritzer 1.3 Multijet 16V (51 kW / 70 PS). Zur umfangreichen Serienausstattung des Lancia Ypsilon B-Kini zählen Details wie eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, Bose-Hifi-Anlage, Cruise Control (Tempomat), 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein Multifunktionslenkrad (ebenso wie der Schalthebel in Leder ausgeführt).

Ebenfalls in einer neuen Zweifarben-Lackierung debütiert in Paris der Lancia Thesis. Die in den Farbtönen "Nerz" und "Mokkabraun" lackierte Limousine fungiert als Stylingstudie.