DriveNow Car-Sharing

Car-Sharing Angebot "DriveNow" von BMW jetzt auch in den USA

[22.08.2012] Carsharing

Die BMW Group expandiert mit ihrem Car-Sharing Angebot "DriveNow" nun auch in den USA an. Den Anfang macht San Francisco wo DriveNow seit Juni 2012 mit 70 vollelektrische und emissionsfreie BMW ActiveE im Einsatz sind. Sie stehen an acht DriveNow-Stationen in der ganzen Stadt zur Verfügung. Zwei weitere Stationen in der Umgebung sollen bald hinzu kommen.

BMW ActiveE
Der BMW ActiveE wird beim CarSharing-Angebot DriveNow in San Francisco eingesetzt, Foto: Dacia

Das Prinzip ist einfach: Nach der Registrierung im Internet oder persönlichen Anmeldung lokalisieren und buchen Kunden ein verfügbares Fahrzeug entweder auf der Webseite von DriveNow oder über eine mobile App. Die Rückgabe des Fahrzeugs erfolgt an der Annahmestation oder jeder anderen DriveNow-Station, so dass bei Bedarf auch einfache Fahrten möglich sind.

Durch die Partnerschaft mit dem kalifornischen Unternehmen Coulomb Technologies und die Nutzung des ChargePoint-Netzwerks orten Fahrer problemlos die nächste Ladestation, wenn sie während der zeitlich unbegrenzten Anmietung des Fahrzeugs nachladen müssen. Das Parken und Laden an den DriveNow-Stationen ist kostenlos. Coulomb Technologies ist Anbieter des Online-Netzwerks ChargePoint. Das weltweit größte Stromladenetzwerk besteht aus eigentumsrechtlich unabhängigen Ladestationen für Elektrofahrzeuge.