Internet gewinnt bei Autovermittlung weiter an Bedeutung

Weg von der Tageszeitung

[10.05.2007] Wirtschaft | em

Das Internet wird von 56 Prozent der deutschen Bevölkerung als Informationsmedium vor dem Autokauf genutzt, nur noch 47 Prozent greifen auf die klassische Tageszeitung zurück. Damit setzt sich der Trend aus der letzten Studie vom September 2003 zugunsten des Internets weiter fort. Beim Thema Autoverkauf würden allerdings 58 Prozent der Befragten ihr Fahrzeug in den Tageszeitungen inserieren. Hier liegt das Internet, das von 51 Prozent angegeben wurde, noch auf dem zweiten Platz.  

Die Befragung verdeutlicht, dass sich das Nutzungsverhalten der deutschen Bevölkerung beim Autokauf und -verkauf immer weiter in Richtung Internet verschiebt.Weiter zeigt die Studie, dass nicht nur Männer im Internet nach ihrem Traumauto oder günstigen Angeboten suchen. Zwar liegt deren Quote mit 63 Prozent noch höher als beim weiblichen Geschlecht, doch immerhin informieren sich bereits 49 Prozent der Frauen im Internet über Autos.


Die repräsentative Befragung führte die Automobilmarktforschung von TNS Emnid im Juli 2004 durch. Befragt wurden 1.357 deutschsprachige Erwachsene in der BRD zwischen 17 und 59 Jahren.

Tags: Autokauf