Dacia Duster Concept
Quelle: Dacia

Dacia Duster

Staubig-robuste Crossover-Studie  

[09.03.2009] Auto-News | em

Mit dem Duster präsentiert Dacia auf dem Genfer Automobilsalon sein erstes Crossover Concept Car. Die eigenständige Studie soll die Vorzüge eines sportlichen Coupés mit denen eines geräumigen MPV (Multi Purpose Vehicle) vereinen. Markantes Merkmal sind die gegenläufig angeschlagenen Türen, die den Einstieg in das Modell bequemer gestalten. Mit der kompakten Länge von 4,25 Metern eignet sich der Duster ideal für den Einsatz im Stadtverkehr. Die Höhe von 1,49 Meter und die Breite von 1,64 Meter sowie die kurzen Überhänge (65 Zentimeter vorne, 80 Zentimeter hinten) verleihen dem Crossover Concept Car zudem ein eigenständiges, kraftvolles Profil.

Das Crossover Concept Car Duster ist das Ergebnis einer engen Partnerschaft zwischen Renault Design Central Europe in Bukarest, Rumänien und dem Renault Design Technocentre in Guyancourt, Frankreich. Die breite Frontschürze mit zwei schmalen horizontalen Lufteinlassöffnungen und der unverwechselbare Dacia Kühlergrill unterstreichen den soliden Charakter der Studie. Die großen Scheinwerfer ziehen sich in einem spitz zulaufenden Winkel bis fast zu den Türen hoch. Die markanten Radhäuser und die 21-Zoll-Räder im Fünfspeichendesign betonen zusätzlich den robusten Auftritt des Duster.

Als Motorisierung verfügt der Duster über den 1.5 dCi-Common-Rail-Diesel mit 77 kW/105 PS und Partikelfilter. Der Vierzylinder benötigt laut Hersteller lediglich 5,3 Liter Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer, was einem Ausstoß von 139 Gramm CO² je Kilometer entspricht