Sommerreifen
Quelle: ADAC

Sommerreifen

Infos und Tipps zu Sommerreifen

[18.08.2014] | al

Bei der Produktion von Sommerreifen kommt eine speziell auf höhere Umgebungstemperaturen abgestimmte Gummimischung zum Einsatz. Derartige Reifen bleiben auch bei starker Hitze und Sonneneinstrahlung formstabil und werden nicht zu weich. Das garantiert ein Höchstmaß an Fahrstabilität. Dabei ist zu beachten, das diese Spezialisierung sich negativ auf das fahrverhalten bei Straßenverhältnisse mit Schnee und Eisglätte auswirkt. Bei derartigen Witterungsverhältnissen müssen Winterreifen aufgezogen werden.

Welche Eigenschaften sind bei Sommerreifen wichtig?

Dunlop Street Response 2
Sommerreifen sind speziell auf die Bedürfnisse bei höheren Temperaturen abgestimmt, Foto: Dunlop

Um einen optimalen Sommerreifen auszuwählen, sind verschiedene Eigenschaften relevant. Neben einem möglichst geringem Rollwiderstand sind sowohl die Nasshaftung (Bodenhaftung bei Nässe) als auch die externen Rollgeräusche relevant. Zudem gewinnt die Kraftstoffeffizienz immer mehr an Bedeutung. Das sogenannte EU-Reifenlabel gibt bei jedem Reifen, der in der EU als Neuware verkauft wird, plakativ Auskunft über die genannten Faktoren. Das erleichtert dem Kunden die Kaufentscheidung enorm, da Produkte verschiedener Hersteller agbesehen vom Preis nun deutlich vergleichbarer sind. Desweiteren sind die Langlebigkeit und das allgemeine Fahrverhalten der Reifen wichtig. Darüber geben in der Regel die jährlichen Sommerreifen-Tests der großen Auto-Clubs und Autozeitschriften Auskunft.

Profiltiefe regelmäßig prüfen

Umso länger ein Autoreifen im Einsatz ist, desto stärker wird das Material in Mitleidenschaft gezogen. Mit der Zeit wird nicht nur das Gummi spröde, vor allem nimmt die Profiltiefe ab. Dadurch verschlechtert sich das Fahrverhalten des Reifens enorm, so dass zum Beispiel bei Regen schneller Aquaplaning auftreten kann. Daher sollte regelmäßig ein Reifencheck durchgeführt werden, bei dem auch die Profiltiefe aller vier Reifen geprüft wird. Die gesetzliche Mindestprofiltiefe für Sommerreifen beträgt 1,6 mm. Allerdings empfehlen Experten bei Sommerreifen eine Profiltiefe von mindestens 3 mm.

Mischbereifung ist nicht zu empfehlen!

Grundsätzlich sollten Sie einen einheitlichen Reifentyp auf allen vier Rädern verwenden. Eine sogenannte Mischbereifung, also eine Mischung von Produkten verschiedener Hersteller oder Reifenarten, wirkt sich negativ auf die Fahreigenschaften aus. Die Mischung von Diagonal- und Radialreifen ist sogar verboten. Zumindest an Vorder- und Hinterachse sollten einheitliche Autoreifen eingesetzt werden. Die bessere Reifen sollten stehts auf der Hinterachse montiert werden.

Sommereifen günstig online kaufen

Nutzen Sie das folgende Formular um den passenden Sommerreifen für ihr Auto zu finden. Anhand der eigegebenen Kriterien wird das umfangreiche Reifen-Sortiment unseres Partners reifen.com durchsucht, der Ihnen besonders günstige Preise für Autoreifen bieten kann. Ihre Bestellung wird im Anschluss bequem zu Ihnen nach Hause geliefert - versandkostenfrei ab 2 PKW Reifen innerhalb Deutschlands.