Quelle: Marco2811

Autotransporte

Transport von Autos und Motorrädern

[18.01.2014]

Wie kommt ein Auto von Ort A zu Ort B? Im günstigsten Fall fährt man es selbst ans Ziel. Es gibt jedoch Situationen, da ist man auf professionelle Hilfe angewiesen. Erst Recht dann, wenn man mehrere Autos gleichzeitig transportieren möchte und Ort A etwa im weit entfernten Ausland liegt. Die Frage nach einem geeigneten Spediteur, der am gewünschten Tag eine solche Strecke fahren kann und die nötigen Kapazitäten frei hat, ist nicht nur mühsam sondern auch zeit- und somit kostenaufwendig. Erst recht dann, wenn man nicht vom Fach ist. Abhilfe schaffen verschiedene Dinstleister wie z.B. das Internetportal uship.com oder AutoLogistik.de. Diese sind auf die Vermittlung von Spediteuren und Transportunternehmen spezialisiert und können so besonders günstige Preise anbieten.

uShip für Spediteure und Versandkunden

uShip ist eine Internetplattform zur Vermittlung für Transportdienstleistungen. Kunden die etwas transportieren lassen möchten, treffen hier auf geeignete Spediteure. Diese sind in der Lage, Autos, Motorräder, Boote und vieles mehr zu transportieren. Spediteure geben jeweils ein Angebot für den Transport ab und versichen so Aufträge zu gewinnen. Nachdem der Kunde die Kosten eingesehen hat, kann er seinen eigenen Preis nennen und anschließend einen Transportauftrag bei uShip einstellen. Sofern Spediteure über freien Laderaum verfügen oder sich auf einer Leerfahrt befinden, nutzen sie uShip, um Ihre Kapazitäten kurzfristig zu füllen und bieten unter Umständen stark reduzierte Preise für den Transport an. Unsere fortgeschrittenen Suchwerkzeuge und mobilen Apps erlaubt es Spediteuren Ladungen in ihrer Nähe oder entlang ihrer Route zu finden.

uShip agiert unter anderem in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien, die Niederlande, Österreich, die EU, Kanada und Australien.

Preisrechner für Autotransporte

Im Internet finden sich verschiedene Anbeiter mit Preisinformationen über unabhängige Frachtenvermittlung für Automobiltransporte. Über den praktischen Preisrechner von uShip können Sie mit wenigen Klicks die Kosten eines Autotransports individuell berechnen.

Anbieter: uShip Autotransport

Transport von Autos, Motorrädern o.ä. mit AutoLogistik.de

"Autos, Bikes, Wohnwagen oder sogar Gabelstapler, transportiert wird über uns alles, was der Fortbewegung des Menschen hilfreich ist", verrät Arndt Kemper, Geschäftsführer von KEMPER-Consulting, dem Unternehmen, das die Fahrzeugvermittlung betreibt. "Mit dieser Dienstleistung für den gewerblichen und privaten Fahrzeughandel lösen unsere Kunden einfach, bequem und günstig jeden Transport-Engpass", sagt Kemper.

Zahlreiche Transportunternehmen und Transportkunden haben sich bei dem Online-Dienst registriert. Das Prinzip hinter dem Internetportal ist denkbar einfach: AutoLogistik.de führt einfach europaweite Angebote und Nachfragen nach Fahrzeugtransporten zusammen. Beispielsweise stellt ein Kunde, der ein Fahrzeug transportieren lassen möchte, eine Anfrage bei AutoLogistik.de. Über die Anfrage werden die Transportunternehmen automatisch und rechtzeitig per E-Mail informiert. Den Auftrag erhält das Transportunternehmen, das in einer Art Auktion das beste Angebot macht. Wenn die Auktion beginnt, haben die Spediteure ihre Gebote auf alle Transportanfragen abzugeben.

Transportunternehmen haben neben der Auktion auch die Möglichkeit, einen Sofortbuchungsauftrag per Knopfdruck zu erhalten, falls dem Kunden der Preis und die Anfrage auf Anhieb zusagt. Das hat den Vorteil, dass der Kunde das Ende der Auktion nicht abwarten muss. Damit das Auto auch an den geeigneten Spediteur kommt, können Transportunternehmen ein Profil bei AutoLogistik.de hinterlegen, in dem sie genau beschreiben, welche Transporte angeboten werden. Beispielsweise offene Transporte, geschlossene Transporte, innerhalb Deutschlands oder auch vom beziehungsweise ins Ausland.

Umgekehrt bekommt der Transportkunde die Möglichkeit, exakte Transportbedingungen vorzugeben, wie z.B. die gewünschte Beladestelle und die genauen Abholzeiten. Damit keiner die inzwischen beliebten wie erfolgreichen Auktionen verpasst, kann man sich an die Auktionszeiten mittels einer E-Mail erinnern lassen. Sie finden vormittags zwischen 10 und 11 Uhr sowie nachmittags zwischen 14 und 15 Uhr statt.

Wer jetzt mit unkalkulierbaren Vermittlungskosten rechnet irrt sich, denn pro Transportanfrage zahlt der Transportkunde nur fünf Euro. Für jede Vermittlung eines Auftrages müssen der Transportunternehmer und der Kunde jeweils zehn Euro berappen. Die Erfolgskurve des Portals gibt diesem Prinzip der Transportvermittlung recht: Rund 90 Prozent aller Transportanfragen werden vermittelt. Wer also eine günstige Transportmöglichkeit für sein Fahrzeug sucht, der findet diese auf AutoLogistik.de.