Mercedes-Benz A-Klasse

Bilder des Mercedes-Benz A-Klasse

Ansichten des Mercedes-Benz A-Klasse

1997 führte Mercedes-Benz ihre kompakteste Baureihe, die A-Klasse (168) ein. Von den ersten Prototypen, die ab 1991 entwickelt wurden gab es auch einen Prototyp mit Elektroantrieb. Aus wirtschaftlichen Gründen wird die A-Klasse allerdings nur mit Verbrennungsmotoren vermarktet. Innovativ war bei der Umsetzung der A-Klasse die Position des Motors und die Sandwichbauweise der Bodengruppe. Der Nachteil eines nach oben verlagerten Fahrzeugschwerpunkts durch den Sandwichboden wurde nach dem Elchtest bekannt. Mercedes-Benz reagierte mit einem konsequenten Produktionsstop und behob die Stabilitätsprobleme mit Nachrüstungen.

2004 kam die zweite Baureihe 169 auf den Markt. Diese Generation der A-Klasse war nun auch als Dreitürer erhältlich. Die dritte Generation W 176 wird seit September 2012 vermarktet. Auf das Konzept des Minivans sowie dem Sandwichboden wurde bei diesem Modell verzichtet. Die A-Klasse wurde flacher und entspricht insgesamt deutlicher der Kompaktklasse.