Citroen C-Zero

Bilder des Citroen C-Zero

Ansichten des Citroen C-Zero

Der Kleinstwagen C-Zero ist das erste Großserien-Elektroauto, das 2010 in Europa auf die Straße kam. Es entstand in Zusammenarbeit mit dem Japanischen Fahrzeughersteller Mitsubishi. Daher ist der Wagen bis auf die Sitzbezüge baugleich mit dem Mitsubishi i-MiEV sowie dem Modell iOn von Konzerntochter Peugeot. Mit seiner Reichweite von etwa 130 km, einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 130 km/h und sehr schnellen Ladezeiten (laut Hersteller sind nach 30 Minuten bereits 80% der Batterie geladen) eignete sich der kleine und wendige Franzose vor allem für Pendler und Stadtfahrten. Aufgrund der geringen Absatzzahlen wurde 2012 die Produktion des C-Zero sowie des iOn vorübergehend gestoppt, nachdem kurz zuvor ein Facelift durchgeführt wurde.